Das Berufsportal der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

Angebote und Themen

Das Berufsportal der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN)

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Tag der offenen Tür in der EHD

Sozial. Lebensnah. Werteorientiert.

Die Evangelische Hochschule in Darmstadt kennenlernen. Mit Studierenden, den Lehrenden und Ansprechpartnerinnen direkt in Kontakt kommen. Das ist möglich am Tag der offenen Tür an der Evangelischen Hochschule in Darmstadt.

Einladung zum Tag der offenen Tür der EHD

Bitte an Interessierte weitersagen

Schnupperstudium in evangelischer Theologie in Mainz!

Wie geht Studieren? Wer schon in der Oberstufe Hörsaalluft schnuppern und in die vielfältige Denkwelt der Theologie eintauchen möchte, ist beim Schnupperstudium „Evangelische Theologie“ vom 23.10. – 27.10.2017 genau richtig. Eingeladen sind Schülerinnen und Schüler der Oberstufe.

Haupteingang auf den Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Foto: Thomas Hartmann)

Referentin für theologische Ausbildung wieder zurück

Viele Wege führen heute ins Vikariat

Dr. Rebecca Müller ist nach ihrer Elternzeit im Ausbildungsreferat zurück und freut sich, wenn Sie mit ihr Kontakt aufnehmen. Denn nicht alle, aber viele Wege führen in die EKHN! Die drei häufigsten stellt sie Ihnen heute vor.

Wegweiser mit den Optionen Kirchliches Examen mit oder ohne Kirchliche Studienbegleitung oder Magister Theologiae und Examen in einer anderen Landeskirche

Studieren in Tschechien, Italien, Polen

Martin-Niemöller-Stipendium

Ein Stipendium für Studierende im Rahmen der kirchlichen Partnerschaften der EKHN. Das Martin-Niemöller-Stipendium gibt die Möglichkeit auf dem Gebiet der EKHN oder in den Partnerregionen ein oder zwei Semester zu studieren. Neben Theologiestudierenden können auch andere "kirchliche" Studiengänge gefördert werden.

Warum ich gerne Kirchenmusikerin bin

Anstifterin sein

Cordula Scobel ist Kirchenmusikerin in Usingen und da sie von Kirchenmusik nicht genug bekommen kann wirbt sie auch freiberuflich für ihren Beruf. Durch Lieder und Musik zum Glauben und der reichen christlichen Kultur anzustiften, liebt sie.

3. Schülertag in Gießen

Mehr als schwarz oder weiss

Über 100 Schülerinnen und Schüler stellen sich der Frage "Finde ich meinen Weg oder findet mein Weg mich?". Menschen mit unterschiedlichsten Lebenswegen stehen Rede und Antwort, wie man seinen ganz eigenen Lebensweg finden kann.

Der gelernte Zimmermann und Architekt Richard Betz betritt die Bühne mit Säge und Bohrer bewaffnet und erzählt die bewegte Lebensgeschichte von Paul.

Viele Informationen rund um den Pfarrberuf

Das volle Leben

"Das volle Leben" – so wirbt die EKD für den Pfarrberuf. Auf der Internetseite finden sich persönliche Zugänge zum Pfarrberuf, Geschichten zu "Kuriositäten" und weiterführende Informationen zu Studium und Beruf sowie Hinweise zu Kontakten mit Landeskirchen, Studierenden und den Ausbildungsverantwortlichen.

Evangelisches Zentrum für Interkulturelle Bildung

Kirche im Quartier sichtbar machen

Gemeindepädagogin Kristin Flach-Köhler baut in Mörfelden-Walldorf ein evangelisches Zentrum für interkulturelle Bildung auf. Wo kann sie an bereits Bestehendes anknüpfen und welche neuen Impulse will sie geben? Und wie sich diese Stelle in ihre Berufsbiografie fügt, erzählt sie hier...

Foto von Gemeindepädagogin Kristin Flach-Köhler im Gemeindehaus in Mörfelden-Walldorf.
Spiel
to top